Blog

Jetzt mal im Ernst: Die Talkshow // Lehrstellen- UND Bewerbermangel – Wie passt das zusammen?

Jedes Jahr das gleiche Spiel – das neue Lehrjahr steht an und der Wiesbadener Bauunternehmer Jörg Brömer weiß immer noch nicht, ob er qualifizierte Auszubildende für seine Lehrstellen findet. Auch Walter Schmidt, Leiter des Bildungszentrums bei Infraserv, der Betreibergesellschaft des Industrieparks Kalle-Albert, teilt dieses Schicksal. Im Laufe der vergangenen Jahre mussten Schmidt und Brömer einen deutlichen Abwärtstrend bei der Ausbildungsreife ihrer Bewerber feststellen – der prognostizierte Fachkräftemangel ist für beide längst Realität geworden.

Inzwischen lautet das Problem nämlich nicht mehr Lehrstellenmangel – ganz im Gegenteil. „Im Juni 2011 registrierte die Agentur für Arbeit rechnerisch 1,03 Berufsausbildungsstellen je Bewerber im Rheingau-Taunus-Kreis und im Stadtgebiet Wiesbaden. Vor einem Jahr lag dieses Verhältnis noch bei 0,69“, so Wolfgang Sonnek, Leiter des Geschäftsbereichs Aus- und Weiterbildung bei der Industrie- und Handelskammer Wiesbaden. „In den nächsten Jahren wird es durch die geburtenschwachen Jahrgänge für die Unternehmen noch deutlich schwieriger qualifizierte Auszubildende zu finden“ prophezeit Sonnek. Denn es mangelt oft nicht nur an der Anzahl, sondern auch an der Qualifikation der Bewerber – viele Jugendliche fallen bei sämtlichen Bewerbungsgesprächen durch und stehen letzten Endes ganz ohne Ausbildungsplatz da.

Sowohl Unternehmen als auch Schulabgänger müssen sich deshalb fragen: Was kann ich heute tun, um morgen bestehen zu können? Zu diesem Thema laden die Wirtschaftsjunioren Wiesbaden am Montag, den 12. September um 19 Uhr zu einer Talkshow in den großen Saal der IHK Wiesbaden ein. Gäste sind neben den einen Mangel an geeigneten Bewerbern beklagenden Jörg Brömer und Walter Schmidt die Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Wiesbaden Dr. Carola Voelkel, die Vertreterin der Schulleitung an der Kellerskopfschule Wiesbaden Heike Schepers sowie mehrere Eltern- und Schülervertreter.

Alle Interessenten – Eltern, Schüler und Unternehmer – sind zu der Veranstaltung herzlich eingeladen, der Eintritt ist frei.

Über eine Anmeldung vorab über www.wj-wiesbaden.de/termine wird gebeten.